1999 kam SAMUEL mit drei weiteren ehemaligen LUCHTEN (Sascha, Jan und Olli) zum Circus FlicFlac. Jan und Olli waren nicht begeistert vom Zirkusleben und wurden bald durch Lenjes (Drums) und Ufo (Sax) ersetzt. Diese neue Formation OUCH! spielte zwei Jahre live zur Show. Die große Attraktion war das Kopfüberdrehen der kompletten Bühne mit Instrumenten und Musikern.

2001 wurde die Band bis auf den Bassisten Sascha komplett ausgetauscht. Es kamen Krish (Voc, Git), Tom (Drums) und Sinclair (Key). Die neue Combo nannte sich PATERNOSTER. SAMUEL spielte fortan nicht mehr auf der Bühne, sondern agierte als Bandleader und Komponist. Später wurden Tom und Sascha von Bernd (Drums) und Gero (Bass, Cello) abgelöst.

2007 gab es vorerst keine Live-Musik mehr. Unter dem Pseudonym LUCHTENBECK komponierte SAMUEL weiterhin für FlicFlac und spielte alle Instrumente selbst ein.

Ende 2008 fand die FlicFlac-Dinnershow "Nur Spaß" in Saarbrücken statt. Hierfür stellte SAMUEL die 7-köpfige Band BROT&SPIELE zusammen, in der neben ihm selbst auch sein Bruder David (Ex LUCHTEN), Tom (Ex PATERNOSTER) und Ufo (Ex OUCH!) spielten.

Ab 2009 gab es dann wieder einen Rocksänger (Frank Fabry) in der FlicFlac-Show und 2010 kam sogar klassischer Gesang hinzu.

2014 bis 2017 lief die Show "Höchststrafe" mit der Band ALTACRAZ, in der auch Ufo wieder mitwirkte. Die Bassposition teilten sich Gero, David und Johan, der auch schon bei BROT&SPIELE dabei war. Neu waren: Caro (Voc), Tim (Drums) und Boris (Git).

In der aktuellen Show "Best of" läuft wieder Musik von LUCHTENBECK, allerdings ohne Live-Anteil.